OPT-Sonnenhoefe-stage
Zurück zur Übersicht
Referenzobjekt

Sonnenhöfe – Wohnen in der Vorstadt

Im Voraus geplant

 

Eines dieser Projekte sind die „Sonnenhöfe“. Auf einem Areal von rund 51.000 m2 entstehen 18 vier- und fünfgeschossige Gebäude, die zirka 38.900 m2 Wohnfläche, verteilt auf 559 Mietwohnungen, und etwa 11.400 m2 Bürofläche bieten. Die Häuser gruppieren sich um drei grüne Innenhöfe mit Ruhezonen und Spielplätzen. Zwei Tiefgaragen mit 475 Stellplätzen sowie 230 Außenstellplätze stellen den notwendigen Parkraum bereit. Insgesamt 170 Millionen Euro investiert die Sonnenhöfe GmbH & Co. KG. Für den Entwurf zeichnen Blumers Architekten verantwortlich. Als General­un­ter­neh­mer wurde die Ed. Züblin AG, Direktion Nord – Bereich Brandenburg/Sachsen-Anhalt mit dem schlüssel­fer­tigen Bau beauftragt. Im Februar 2018 begannen die Bauarbeiten, die Gesamtfertigstellung ist für August 2021 geplant.

ZÜBLIN setzt als Generalunternehmen die Sonnenhöfe im Partneringverfahren teamconcept um. Das Verfahren zeichnet sich vor allem durch die frühe Einbindung aller Beteiligten aus. Auf Grund der frühzeitigen Abstimmung und Transparenz unter verbindlichen Bedingungen war es möglich, Prozesse bereits im Vorfeld zu beschleunigen und Optimierungspotenzial zu erkennen.

 

Ohne Beton geht es nicht

 

Nicht nur für die beiden Tiefgaragen und die Gründungen der 18 Gebäude kam Transportbeton zum Einsatz. Auch die Filigrandecken der Wohngebäude wurden mit Ortbeton aufgefüllt. Während das Mauerwerk der Wohnhäuser aus Kalksandstein erstellt wurde, fertigten die Rohbauer die beiden Bürogebäude entlang der Straße komplett aus Stahlbeton. Insgesamt 11.500 m3 Beton in den Festigkeitsklassen C 30/37 wurden bisher von der ROBA Transportbeton GmbH aus Berlin geliefert. Je nach technischer Anforderung setzte die ROBA einen CEM II/B-S 42,5 N oder einen CEM III/A 42,5 N aus dem OPTERRA Werk Karsdorf ein.

Weitere Informationen

Auftraggeber:

 

Sonnenhöfe GmbH & Co. KG

 

Planung:

 

Blumers Architekten Generalplanung und Baumanagement GmbH, Berlin

 

Bauausführung:

 

Ed. Züblin AG, Direktion Nord – Bereich Brandenburg/Sachsen-Anhalt

 

Betonherstellung:

 

ROBA Transportbeton GmbH, Berlin

 

Betonsorte:

 

Beton in der Festigkeitsklasse C 30/37

 

Betonmenge:

 

bisher ca. 11.500 m3

 

Zement:

 

CEM II/B-S 42,5 N oder CEM III/A 42,5 N aus dem OPTERRA Werk Karsdorf