sonderfertigteile-fuer-hotelbau-in-der-therme-erding
Zurück zur Übersicht
Referenzobjekt

Sonderfertigteile für Hotelbau in der Therme Erding

Betonfertigteile in höchster Sichtbetonqualität und mit besonderer statischer Tragkraft, so lässt sich die Aufgabenstellung für die 64 Balkone des Hotelneubaus der Therme Erding kurz beschreiben. Gelöst wurde sie von einem Experten in Sachen Betonfertigteile. Und mit Zement von OPTERRA.

Eine umfassende Erweiterung in der Therme Erding erforderte das ganze Know-how vom Betonfertigteil-Spezialisten Armin Rau und seinem Team bei der Rau-Betonfertigteile GmbH & Co. KG in Ebhausen. Denn das neu erstellte Hotel in Gestalt des berühmten Großseglers „HMS Victory“ benötigte spezielle Balkone in Schiffsbugform. Keine leichte Aufgabe, sollte doch an den Betonfertigteilen neben einer Reling auch ein 2,5 m hohes Segel als Sichtschutz montierbar sein.

Wie alle Bereiche der Therme Erding wurde auch das Hotelensemble samt Wellenparadies von dem Friedrichshafener Architekten Josef Wund geplant. Seine außergewöhnlichen Ideen sind zumeist gepaart mit einem enorm hohen technischen Anspruch. Auch diesmal waren die technischen Vorgaben für den rund 5 m2 großen Balkon geradezu unvorstellbar. Das von einem breiten Auflager bugförmig spitz zulaufende Fertigteil sollte sowohl über ein Gefälle in der Fläche als auch über eine integrierte Umlaufrinne mit Gefälle verfügen. Während der Balkon am Auflager eine Dicke von 15 cm aufweist, ist es an der Spitze gerade einmal 7 cm stark. Neben der Reling als maritimes Balkongeländer ist zusätzlich ein 2,5 m hohes Segel als Sichtschutz zum Nachbarbalkon montierbar. Am Ende sollten es 64 solcher Balkone sein – plus ein Musterbalkon. Selbstverständlich in Sichtbetonqualität ohne zusätzliche Nachbehandlung, absolut farbgleich sowie lunker- und porenfrei.

Für die Balkone war die Druckfestigkeit C 70/85 gefordert. Hergestellt wurden sie mit einer Druckfestigkeit von C 80/95 aus Beton mit einem Größtkorn 8 mm sowie der Konsistenz F6. Diese Spezialrezeptur besteht unter anderem aus Microsilica, Gesteinsmehl und dem CEM I 52,5 R aus dem OPTERRA Werk Wössingen. Der Beton wurde durch zwei Öffnungen zwischen den ISO-Körben in die eigens angefertigte zweiteilige Stahlschalung verfüllt. Über Außenrüttler und die einseitig mit Hinterbeton versteifte Schalung konnte der mit einer Fallhöhe von rund 2 m eingebrachte Beton entsprechend verdichtet werden. Neben der Armierung für die Tragfähigkeit der Balkontasse integrierten die Fertigteilspezialisten zusätzlich verankerte Aufnahmen aus Stahl für die Relingstützen.

Trotz Zuführung der Zuschlagstoffe aus einer freien Sternanlage, kombiniert mit einer entsprechenden Zuschlagfeuchtemessung, konnten alle 65 Balkone fehlerfrei und ohne Ausschuss produziert werden. In sechseinhalb Wochen – also jeweils zwei Balkone pro Tag – stellte das Team um Armin Rau die Balkone in der geforderten Qualität her.

Weitere Informationen

Auftraggeber:

Therme Erding GmbH

Projektdurchführung:

Rau-Betonfertigteile GmbH & Co. KG, Ebhausen

Bauausführung:

Rau-Betonfertigteile GmbH & Co. KG, Ebhausen

Betonherstellung:

Rau-Betonfertigteile GmbH & Co. KG, Ebhausen

Betonsorte:


Spezialrezeptur Rau

Zement:

  • CEM I 52,5 R /ft) aus dem OPTERRA Werk Wössingen