perfekter-sichtbeton-mit-pptacolor-haus-bergmann-penig
Zurück zur Übersicht
Referenzobjekt

Perfekter Sichtbeton mit OPTACOLOR® – Haus Bergmann, Penig

Ein Wohnhaus aus leicht verarbeitbarem Beton? Für die Familie Bergmann aus Penig bei Chemnitz, die selbst ein Betonwerk betreibt, stand von Anfang an fest, dass ihr neues Eigenheim komplett aus Beton gebaut sein soll.

Der Entwurf der Architektin Ulrike Dix aus Berlin interpretiert die traditionelle Bauweise der Region, nutzt jedoch geschickt die konstruktiven Möglichkeiten moderner Betone: Große Spannweiten, raffinierte Durchbrüche, hohe schlanke Wände und alle Hauptfunktionen wie Wohnen, Essen und Arbeiten auf einer Ebene.

Möglich wurde diese großzügige Wohnlandschaft durch den Einsatz eines leicht verarbeitbaren Betons (LVB) auf Basis des Spezialzements OPTACOLOR®. Dieses Bindemittel verfügt über einen optimierten Kornbandaufbau, so dass auf Gesteinsmehl und Flugaschen verzichtet werden konnte.

Helle Farbgebung dank OPTACOLOR®

Dank der Verwendung von OPTACOLOR® weist der Beton eine helle Farbgebung und eine feine Oberflächenstruktur auf. Betoniert wurde geschossweise: zunächst die Bodenplatte, dann die Wände. Die auf der Bodenplatte stehenden Stahl-Rahmenschalungen nahmen den hohen Druck, der sich beim Einbringen von LVB bildet, sicher auf. Da die Bodenplatte sehr eben war, mussten die Schalelemente nicht abgedichtet werden.

Die Wände sollten zum Innenraum hin Sichtbetonqualität aufweisen. Daher musste bei der Betonage der Wände auf eine besonders saubere und sorgfältig montierte Brettschalung geachtet werden. Abschließend wurden die Wände der Innenräume nur noch hell lasiert. Von außen sorgt ein 15 cm dickes Wärmedämmverbundsystem für einen zeitgemäßen Wärmeschutz.

Weitere Informationen

Bauherr:

Martin Bergmann, Sand- und Betonwerke Friedrich Bergmann GmbH, Penig

Architektin:

Ulrike Dix, Berlin Bauunternehmen: Kluge HK Bau GmbH, Penig

Beton:

  • Leicht Verarbeitbarer Beton (LVB) 

Zement:

  • OPTACOLOR®
Verwendete Produkte