stage-bruecke
Zurück zur Übersicht 25. April 2015

Holcim und Lafarge erhalten Genehmigung der Europäischen Kommission

Holcim und Lafarge erhalten Genehmigung der Europäischen Kommission für CRH als Käufer der zu veräussernden Aktiven.

Lafarge und Holcim haben heute von der Europäischen Kommission die Genehmigung für CRH als Käufer der von beiden Unternehmen in der EU zu veräussernden Aktiven erhalten. (siehe Anhang) Zudem hat CRH von der Europäischen Kommission die Genehmigung zum Kauf der angekündigten Aktiven erhalten.

Die Veräusserungen stehen unter dem Vorbehalt des Abschlusses der Fusion, einschliesslich eines erfolgreichen öffentlichen Tauschangebots an die Aktionäre von Lafarge und der Genehmigung durch die Aktionäre von Holcim. Der Veräusserungsprozess wird unter Einhaltung der relevanten Sozialvorschriften und im laufenden Dialog mit den Arbeitnehmervertretern durchgeführt. Die Genehmigung ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Bildung des fortschrittlichsten Unternehmens in der Baustoffindustrie.



ANHANG

Die beiden Unternehmen veräussern in der EU die folgenden Aktiven an CRH:

  • Frankreich: Holcims Aktiven in Frankreich (mit Ausnahme des Zementwerks Altkirch und der Zuschlagsstoff- und Transportbetonstandorte in der Region Haut-Rhin); ein Mahlwerk von Lafarge in Saint-Nazaire sowie Lafarges Aktiven auf La Réunion (mit Ausnahme der Beteiligung an Ciments de Bourbon)
  • Deutschland: Lafarges Aktiven 
  • Ungarn: Holcims operative AktivenRumänien: Lafarges Aktiven
  • Slowakei: Holcims Aktiven
  • Vereinigtes Königreich: Lafarge Tarmacs Aktiven mit Ausnahme der Werke Cauldon und Cookstown sowie verbundener Aktiven
Pressekontakt
anke-wunder
Anke Wunder Communication Manager
T +49 (0)341 3937 8531
F +49 (0)341 3937 8590
anke.wunder (at) opterra-crh.com