stage-baumpflanzaktion
Etwas schaffen, das bleibt

Baumpflanzaktion

Nachhaltigkeit ist ein weites Feld, bei dem jede gute Tat zählt. Umso schöner, wenn sie nur einen Spatenstich entfernt vom Arbeitsplatz im Werk ausgeführt werden kann.

So geschehen im April 2022 in den beiden Werken OPTERRA Zementwerken. 20 Jungbäume – 13 in Karsdorf und 7 in Wössingen – wurden neu angepflanzt.

Bei der Wahl der Bäume achteten die Kollegen und Kolleginnen der Abteilungen Umwelt darauf, dass es sich um robuste Sorten handelt, die Wind und Wetter sowie auch trockenen Perioden standhalten. Dazu gehören Elsbeere, Blutpflaume, Eberesche, Speierling und Robinie.

Etwas schaffen, das bleibt. In diesem Sinne griffen stolze Väter, engagierte Azubis und Kollegen zum Spaten und setzten die jungen „Klimaretter“ ein. Anschließend erhielt jeder Baum den Namen seines Namensgebers, eingebrannt auf einer Baumholzscheibe. Ganz sicher werden die „Paten“ ab und zu nach ihren Bäumen schauen, ob sie tiefe Wurzeln schlagen und gedeihen. Und schon jetzt steht fest: Im nächsten Jahr werden neue Bäume hinzukommen.