Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

OPTERRA_Forum_2_3_15

6 | OPTERRA FORUM | 2/3– 2015 OPTERRA AKTUELL Vom 16. bis 18. September 2015 fand die 19. Internationale Baustofftagung ibausil in Weimar statt. Ausgerichtet wird der Baustoffkongress durch das F. A. Finger-Institut für Baustoffkunde (FIB) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar. Rund 600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 28 Nationen nutzten auch in diesem Jahr wieder die Mög- lichkeit zum wissenschaftlichen Austausch. Hauptinhalte der Vortragsveranstaltung waren Aufgaben und Probleme der Baustoffentwicklung und Baustoffanwendung. In zahl- reichen Referaten wurden neue Untersuchungsmethoden vorgestellt. Sie ermöglichen es, Größen wie die Verfesti- gung und Dauerhaftigkeit der Baustoffe besser zu erfassen und zu interpretieren. Auch die OPTERRA Karsdorf GmbH war mit einem Vor- trag zur ibausil vertreten. Hendrik Gründel, Anwendungs- berater der OPTERRA in Karsdorf, stellte Ergebnisse seiner Masterarbeit vor. Sie beschäftigt sich mit der Optimierung eines spritzfähigen Zementes im Werk Wössingen. An den Vortrag schloss sich eine angeregte Diskussion des Fachpu- blikums zu einzelnen Abschnitten der Forschungsarbeit an. Die Resonanz der Teilnehmer fiel durchweg positiv aus. Und Hendrik Gründel freut sich: „Viele interessante Ge­spräche zu den unterschiedlichsten Themen der Baustoff­entwicklung und -prüfung ergeben sich auch am Rande der Vorträge. Dieser Austausch ist für die Arbeit mit unseren Kunden über­­aus hilfreich“. Die Fachveranstaltung war für OPTERRA zudem das erste Forum, auf dem der neue Name und das Erscheinungsbild einem breiteren Kreis präsentiert wurden. Auf dem Stand im Rahmen der Fachausstellung konnte sich das Fachpublikum über die neue Unternehmensmarke und die Spezialzemente aus der OPTA-Serie informieren. Erfolgreiche ibausil mit OPTERRA Beteiligung

Seitenübersicht