Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Dialog_3_2015

DIALOG | NOVEMBER 2015 | 3 Auf die Ausbildungs- plätze fertig los! AM 1. SEPTEMBER IST TRADITIONELL AUSBILDUNGSBEGINN. UND DAS ZEMENTWERK IN WÖSSINGEN IST NATÜRLICH MIT DABEI. ZWEI AUSZUBILDENDE STARTETEN AN DIESEM TAG INS BERUFSLEBEN. Raffaele Turco erlernt den Beruf des Industriemechanikers, Dominik Dorsch, begann seine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Steine-Erden Industrie. Wie in jedem OPTERRA Werk standen die ersten Tage ganz im Zeichen der „Sicherheit“. Die Neuankömmlinge sollen dabei das Werk und die Kollegen kennenlernen. Von Hans-Joachim Kelter, der Sicherheitsfachkraft des Werkes, erhielten sie ihre persönliche Schutzausrüstung sowie die ersten Sicherheitsunterweisungen. Eine Teambuilding- Maßnahme bildete das Finale der ersten Ausbildungswoche. Gemeinsam mit allen Auszubildenden, den Ausbildern und der Jugendauszubildendenvertretung ging es nach Karlsruhe zu einem Wettkampf im Lasertaggen. Hier waren vor allem Teamfähigkeit, Zielgenauigkeit und Taktik gefragt. Nach dem Spielspaß im Rennen um Punkte tauschten die Teilnehmer beim Mittagessen ihre „Treffer“ aus. So wuchs die kleine Ausbildungsmannschaft schnell zusammen. Mit der zweiten Woche begann für die Mechaniker schon die Grundausbildung bei unserem Koope- rationspartner Neff in Bretten. „Es ist immer wieder ein großer Anreiz, junge Menschen auf dem Weg in ihr Berufsleben zu begleiten. Gerade die persönliche Weiterentwicklung im Rahmen der Ausbildung spielt neben den fachlichen Aspekten eine wichtige Rolle“, so Sibylle Nowatius, Personalleiterin im OPTERRA Werk Wössingen.

Seitenübersicht