Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Dialog_3_2015

2 | DIALOG | NOVEMBER 2015 NEUES AUS DEM WERK Und wer bitte ist OPTERRA? Eine Frage, die sich wahrscheinlich viele stellen, wenn sie den Namen zum ersten Mal hören oder lesen. Dabei ist es ganz einfach: Aus Lafarge ist in Deutschland OPTERRA geworden. Seit dem 1. August tragen alle deutschen Standorte diesen Namen. Auch am Zementwerk Wössingen ist er weithin sichtbar. Zusammen mit Standorten in zehn weiteren Ländern gehört OPTERRA zum weltweit tätigen Baustoffkonzern CRH. Der Name OPTERRA für die deutschen Standorte ist kein Zufall. In ihm steckt ziemlich viel von dem, was uns ausmacht. Die Spezialzemente OPTABLUE®, OPTACOLOR® oder OPTASTONE® liegen jetzt sprachlich ganz nah bei dem neuen Namen, oder umgekehrt. Und die Rohstoffe für die Zementherstellung werden in Steinbrüchen oder Tagebauen gewonnen. Deshalb steckt auch die Erde in dem Namen. Zusammen entsteht daraus eine Gestaltungskraft für Lebensräume, für die Zukunft. Mit viel Rücksicht auf das, was uns wichtig ist. Und auch mit viel Weitsicht für das, was in Zukunft notwendig wird. Deshalb bleibt mit OPTERRA alles anders. Unverändert verpflichtet sind wir nach wie vor unseren Kunden und Partnern. Auf die gewohnt hohe Qualität, partner- schaftliche Zusammenarbeit und den zuverlässigen Service können sie weiterhin setzen. Konsequent eingehalten werden weiterhin auch die hohen Standards, die in allen Werken in punkto Arbeitssicherheit, Umwelt und Gesundheit gelten. Aber auch das geht nur gemeinsam. Deshalb gibt jeder Mitarbeiter OPTERRA ein eigenes Gesicht.

Seitenübersicht