Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Dialog_3_2014

2 | DIALOG | SEPTEMBER 2014 NEUES AUS DEM WERK Im April 2014 haben Lafarge und Holcim ihr Vorhaben bekannt gegeben, die beiden Unternehmen in einem „Zusammenschluss unter Gleichen“ zu vereinigen. Dieses Vorhaben soll in der ersten Jahreshälfte 2015 abgeschlossen sein. Um die nötigen regulatorischen und erforderlichen Bewilligungen der Wettbewerbs- behörden zu erhalten, ist die Ausgliederung einiger Vermögenswerte in bestimmten Ländern erforderlich. Um das Vertrauen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern zu wahren, legten beide Unternehmen Anfang Juli eine Liste mit Vorschlägen für Veräußerungen in Europa und weltweit vor. Darin sind auch die Lafarge Standorte in Deutschland zur Veräußerung vorgeschlagen. Neben den Werken Karsdorf und Sötenich betrifft dies ebenfalls das Zementwerk Wössingen. In den nächsten Monaten wird die Diskussion mit potenziellen Käufern geführt werden. Der Desinvestitionsprozess erfolgt im Kontext der maßgeblichen arbeitsrechtlichen Konsultationen und des fortgesetzten Dialogs mit den Organen der Arbeitnehmerver- tretungen. Parallel dazu werden Gespräche mit den zuständigen Wettbewerbsbehörden und potenziellen Käufern geführt. Zudem steht der Desinvestitionsprozess unter dem Vorbehalt, dass der Zusammenschluss zwischen Holcim und Lafarge vollzogen wird. Zementwerk Wössingen auf der Liste der Veräußerungen

Seitenübersicht