Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Dialog 1_2016

DAS WERK UND SEINE NACHBARN Kommen schon LKWs zur Verfüllung und soll die Verfüllmenge erhöht werden? KURZ GESAGT: JA, DIE VERFÜLLUNG HAT BEGONNEN. ES SIND SCHON ETWA 1.000 TONNEN ANGELIEFERT WORDEN. DAS IST ABER NUR EIN BRUCHTEIL DES GESAMTEN VOLUMENS. DERZEIT RUHT DIE ANLIEFERUNG MANGELS GEEIGNETEN MATERIALS. Es ist auch richtig, dass der Betreiber Baulog die Verfüllmenge erhö- hen wird. Selbstverständlich bleiben die mit den Umweltverbänden vereinbarten Schutzbereiche wie zum Beispiel die Steilwände davon unberührt. Im Wesentlichen geht es bei der Erhöhung um genau die Verfüllmengen, die durch das Nichtverfüllen der Schutzbereiche wegfallen. Durch eine neue Profilierung des Verfüllkörpers kann die ursprüngliche Gesamtverfüllmenge wieder erreicht werden. Dabei han- delt es sich um eine rein technische Anpassung. Naturschutzrechtliche sowie boden- und gewässerschutzrechtliche Aspekte wurden bereits im ersten Verfahren umfassend geprüft und bleiben davon unberührt. Was hat sich mit dem neuen Eigentümer CRH geändert? IM TÄGLICHEN ABLAUF UND BETRIEB ZUNÄCHST EINMAL NICHT VIEL. JA, ES GIBT EIN NEUES LOGO UND EINEN NEUEN NAMEN. ABER GEBLIEBEN SIND DIE KUNDEN, DIE PRODUKTE, DIE GESCHÄFTSPARTNER UND AUCH DIE ANSPRECHPARTNER BEI OPTERRA. Schon zuvor waren die Deutschland-Standorte ja in ein internationales Netzwerk eingebunden. Die notwendigen Abstimmungsprozesse auf nationaler und internationaler Ebene sind also nichts wirklich Neues für uns. Auf der anderen Seite hat CRH einige andere Schwerpunkte und Ziele. Diese werden konsequent und mit klaren zeitlichen Vorgaben auch an den OPTERRA Standorten umgesetzt. Insbesondere das Nachhaltigkeitsmanagment sowie das konzerneigene Compliance- Programm waren die ersten Maßnahmen, die bereits im vergangenen Jahr angegangen wurden. Neben Sicherheit und Gesundheitsschutz stehen bei CRH ethisches Verhalten, die Vermeidung von Diebstahl, Betrug und von Interessenkonflikten im Fokus. ? Im Werk nachgefragt DIALOG | JANUAR 2016 | 7

Seitenübersicht