stage-gesundheit-arbeitssicherheit
Gesundheit- und Arbeitssicherheit

Wir haben nur ein Leben!

Daher akzeptieren wir keine Unfälle, gehen jedem Vorfall nach und handeln konsequent bei Verstößen. Null Unfälle sind unser Ziel.

In einer Schwerindustrie wie der Zementherstellung kommen Maschinen und Anlagen zum Einsatz, die Tonnen an Material bewegen und verarbeiten. Es laufen Prozesse unter hohen Temperaturen und immensen Kraftwirkungen ab. Im Drehrohrofen für die Klinkerherstellung herrschen fast 2.000 °C. Pro Stunde werden mehr als 100 Tonnen Rohmaterial bewegt und regelmäßig Sprengarbeiten durchgeführt. Dabei und im Betrieb der Mahlanlagen, Radlader und LKWs gibt es Gefahrensituationen, die zu einem schweren oder gar tödlichen Unfall führen können.

"Unsere wichtigste Verantwortung ist der Schutz der Gesundheit, Sicherheit und des Lebens der Menschen, die an unseren Standorten arbeiten oder uns dort besuchen."

Ausgehend von diesem Unternehmensgrundsatz hat unser Mutterkonzern CRH mit uns gemeinsam 16 lebensrettende Regeln erstellt. Aus ihnen sind die OPTERRA Sicherheitsbestimmungen abgeleitet.

OPTERRA Arbeitssicherheit

OPTERRA hat zu dem Thema einen Country Sustainability Roadmap erstellt, der vier Themenfelder enthält und mit konkreten Zielen für das Jahr 2020 besetzt ist.

Ökologie
Ökonomie
Gesellschaft
Nach- haltigkeit
OPTERRA-Gesundheit-und-Arbeitssicherheit

„Die Verhütung von Unfällen ist nicht eine Frage gesetzlicher Vorschriften, sondern unter- nehmerischer Verantwortung ... " (W. v. Siemens). Diese Verant- wortung wollen wir bei OPTERRA auch für die Gesundheit der bei uns tätigen Menschen über- nehmen. So kommt das mit dem Arbeitsmedizinischen Dienst vereinbarte Maßnahmenpaket allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier am Standort Karsdorf zugute.“

Olaf Meier, Manager Arbeits- und Gesundheitsschutz im OPTERRA Werk Karsdorf

  • Mitarbeiter
  • Lieferanten
  • Kunden
Sicherheit bei OPTERRA heißt für:
Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter sind in Sachen Arbeitssicherheit intensiv geschult und jeder kennt seine Verantwortung. Wenn jeder sein Handeln hinterfragt, ob das, was man macht, sicher und gesund ist, werden wir das Ziel "Null Unfälle" auch bald erreichen. Dessen sind wir uns sicher. Unterstützt wird das gut ausgebildete und motivierte Team durch die CRH-Gruppe, die BG RCI (Link) sowie eine Vielzahl von externen Sachverständigen für Prüfungen.

Safety Portal

Sicherheit bei OPTERRA heißt für:
Lieferanten

Auch für unsere Lieferanten gelten die hohen Sicherheitsanforderungen. Hierzu gibt es ein Contractor-Safety- Managementsystem (CSM). Dieses System ist gekennzeichnet durch Vorqualifikation, Unterweisung und Schulung vor Beginn der Tätigkeit, Kontrollen während der Tätigkeit und Nachbewertung nach der Tätigkeit.

Mehr Informationen:
im Safety Portal und unter www.crh.com

Sicherheit bei OPTERRA heißt für:
Kunden

Unsere Kunden haben einen Anspruch auf sichere Produkte. Zement ist im Wesentlichen ein bewährtes und unkritisches Produkt für die Baubranche. Ungeachtet dessen sind im Umgang mit dem Produkt verschiedene Regeln hinsichtlich Sicherheit und Gesundheit einzuhalten. OPTERRA Produkte entsprechen daher den REACH Anforderungen und sind mit Sicherheitsdatenblättern versehen.

Technische Informationen