Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

OPT_Sackware_epaper

Vom Steinbruch zum Kunden 1. Rohmaterialgewinnung Kalkstein wird im Tagebau durch Sprengung gewonnen. Anschließend wird der Rohstoff mit Baggern auf Brecher gebracht, wo er auf Schottergröße zerkleinert wird. Danach wird das Material in Kalksteinsilos zwischengelagert. 3. Brennen Das Rohmehl wird im Drehrohrofen bei 1450 °C gebrannt. Das durch die Sinterung neu entstandene Produkt Klinker wird gekühlt und in Silos zwischengelagert. 4. Zementmahlung Unter Zugabe von Gips und je nach Zementsorte weiteren Bestandteilen, wie z. B. Hüttensand oder Kalkstein, wird der Klinker sehr fein zu Zement vermahlen. 6. Verpackung und Versand Für die Sackware wird der Zement im Rotorpacker in 25 kg-Säcke abgefüllt, auf Paletten gestapelt und per LKW versendet. 5. Lagerung Der fertige Zement wird getrennt nach Sorten in Silos gelagert oder im Mischturm gemischt und als lose Ware in Silozüge verladen. 2. Rohmaterialaufbereitung In der Rohmaterialhalle werden die Ausgangsstoffe Ton, Sand und Eisenoxid im Mischbett gelagert, hommogenisiert und anschließend zusammen mit Kalkstein zu Rohmehl vermahlen. 04 I

Seitenübersicht