Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

OPTERRA_Forum_2_2016

4 | OPTERRA FORUM | 2 - 2016 Ziel des Projektes ist es, die an den jeweiligen OPTERRA Standorten genutzten unterschiedlichen IT Systeme zu ersetzen. SAP wird also künftig in den Bereichen Einkauf, Lager, Instandhaltung, Produktion, Vertrieb, Finanzen und Controlling eingesetzt. Damit wird der Vorteil eines integrierten Unternehmens-Informationssystems genutzt. Startschuss für die Umstellung war der 1. August 2016. Das bei OPTERRA eingesetzte System setzt auf ein für die CRH-Gruppe entwickeltes und bereits in einigen CRH- Werken erprobtes „Template“ auf. Angepasst und abge- bildet werden mussten die Besonderheiten der OPTERRA Werke, wie der Mischturm am Standort Karsdorf. Im Zuge des Projektes wurden auch Informationen wie Ersatzteile oder Produkte standortübergreifend harmonisiert und gruppiert. Zukünftige Vertriebs- oder Beschaffungs- prozesse lassen sich damit vereinfachen und die Auswer- tung verbessern. In den vergangenen Wochen und Monaten arbeitete das Projektteam intensiv an zahlreichen Schnittstellen. Stammdaten von Kunden und Lieferanten, Artikeldaten, Bestände, Stammdaten von Anlagen sowie Konten aus den bisher genutzten Systemen mussten exportiert und in das SAP System überführt werden. Was hat bzw. wird sich ab August für die OPTERRA Kunden und Geschäftspartner ändern? „Im Prinzip nicht viel!“, erklärt Thomas Rolle. Der OPTERRA Vertriebsleiter für Sackware betreut die Vertriebs- und Versandprozesse. „Es wurde sehr darauf geachtet, dass etablierte und funktionierende Prozesse unberührt bleiben. Ein Beispiel ist der Bestell- und Versandprozess: Die LOGIQ Versandsysteme an den Standorten Karsdorf und Wössingen bleiben bestehen. In Wössingen erfolgte eine Aktualisierung des Systems. Komplett neu eingeführt wurde das Versand- system am Standort Sötenich“. Somit ist an allen OPTERRA Standorten eine einheitliche Software im Einsatz. Wer ein SAP-System eingeführt hat, der weiß: Auch nach der Umstellung wird an weiteren Optimierungen gearbeitet. So auch bei OPTERRA. Schritt für Schritt sollen das Potenzial des Systems erschlossen und für die Kunden neue Services angeboten werden. SAP kommt … bei OPTERRA Nun ist es auch bei OPTERRA soweit! Systeme, Anwendungen, Produkte — kurz SAP — kommt.

Seitenübersicht