Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

OPTERRA_Forum_1_16

1 - 2016 | OPTERRA FORUM | 5 OPTERRA AKTUELL Eine beeindruckende Antwort auf diese Frage gab OPTERRA bei ihrer Premiere als Aussteller der diesjährigen Ulmer Betontage. Der traditionelle Branchentreff der Betonfertigteilindustrie – Europas größter Fachkongress – jährte sich 2016 zum 60. Mal. Da war es passend, dass vom 23. – 25. Februar mit mehr als 2.100 Fachteilnehmern aus 20 Nationen ein neuer Besucherrekord aufgestellt wurde. Auf dem „Marktplatz der Betontage“ trafen sich viele namhafte Hersteller und Anwender aus der Beton- und Zementindustrie, dem Maschinenbau und der Software- und Zuliefererindustrie. Dass der Baustoff Beton weiter „in“ ist, belegten nicht nur zahlreiche neue und überraschende Anwendungs- beispiele, wie sie das junge Unternehmen SIUT mit seinem Lichtfaserbeton präsentierte. Auch die zunehmende Zahl von Architekten und Fachplanern unter den Besuchern untermauert dies. In diesem professionellen Umfeld konnten die OPTERRA Produkte eindrucksvoll präsentiert und erläutert werden. „Gerade die Spezialzemente der OPTA-Produktlinie fügen sich nahtlos in die speziali- sierten Anwendungen von Betonlösungen in allen Bereichen des Bauens. Von den Energiebauten, hier insbesondere Windkraftanlagen, über optisch ansprechende Lösungen im Außen- und Innenbereich bis zum klassischen Pflasterstein werden Mehrwerte für alle Anwender realisiert“, bestätigt Dr. Carsten Geisenhanslüke, Leiter der Anwendungsberatung von OPTERRA. Und die Entwicklung geht weiter. Die Chancen für eine Ausweitung der Betonfertigteil-Einsätze im boomenden Mehrfamilienhausbau sollen in diesem Jahr durch weitere Entwicklungen bei OPTERRA unterstützt werden. An dem Know- how können alle unsere Partner teilhaben. Die aktualisierten Versionen des „Betonberechnungspro- gramms“ und „Betonhandbuchs“ gehören ebenfalls dazu. Und für das Kind im Mann bzw. der Frau bot die tägliche Verlosung des neuen OPTERRA Mini-Trucks einen attraktiven Anreiz. So fällt das Fazit von OPTERRA Vertriebsdirektor Marcel Kecke eindeutig aus: „Um das Unterneh- men OPTERRA und die Produkte vorzustellen und Kontakte zu pflegen und zu schaffen, gibt es wohl kaum eine bessere Plattform als die Ulmer Betontage“. Die Teilnahme an der Fachveranstaltung für 2017 wurde daher noch auf dem Kongress besiegelt. Premiere zum Jubiläum „Und wer bitte ist OPTERRA?“ Mit dieser herausfordernden Frage startete im September letzten Jahres die Medienkampagne der neuen CRH Standorte in Deutschland. Der neue Name für die ehe- maligen deutschen Lafarge Aktivitäten kommt Schritt für Schritt in der Branche an.

Seitenübersicht